​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Wir realisieren massgeschneiderte Software-Lösungen basierend auf SharePoint, Dynamics CRMindividuell auf .NET und der Business Intelligence-Plattform von Microsoft.

 

 

SNF wickelt Mitarbeitergespräche neu mit moderner, webbasierter Lösung der Nexplore abhttp://www.nexplore.ch/news/Pages/SNF-MAG-Portal.aspxSNF wickelt Mitarbeitergespräche neu mit moderner, webbasierter Lösung der Nexplore ab<p>​​Beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) wurden Mitarbeitergespräche bislang mit digitalen PDF-Formularen abgewickelt. Zum Jahresanfang wurde eine neue Lösung entwickelt durch die Nexplore AG eingeführt. Die moderne, webbasierte Anwendung stützt alle Phasen des Prozesses, womit dieser wesentlich effizienter abgewickelt werden kann.</p><p>​​Beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) wurden Mitarbeitergespräche bislang mit digitalen PDF-Formularen abgewickelt. Damit der administrative Aufwand minimiert und eine optimale Gesprächskultur gefördert werden kann, sollte ein Tool zur vollständigen, elektronischen Stützung des Prozesses beschafft werden. Gesucht war eine benutzerfreundliche, flexible Anwendung, die später weitere Führungs- und Personalprozesse abbilden kann.</p><p>Zum Jahresanfang wurde nun die Lösung der Nexplore AG eingeführt. Die moderne Anwendung stützt alle Phasen des Prozesses: Planung, Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation, Nachbearbeitung und Abschluss können damit wesentlich effizienter abgewickelt werden. Die Anwendung wurde in sehr kurzer Zeit basierend auf unserem .NET-Entwicklungsframework OpenGate™ entwickelt, verfügt über ein granulares Berechtigungssystem und ist als mehrsprachige Webapplikation umgesetzt. </p>wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsBlog.NETSoftware Engineering31.01.2016 23:00:002016-02-01T09:00:00Z2016-02-01T09:00:00ZFalseBernhard Wyss
Webcast: Personalprozesse im Intranethttp://www.nexplore.ch/news/Pages/Webcast-Personalprozesse-im-Intranet.aspxWebcast: Personalprozesse im Intranet<p>Im Webcast zeigen wir auf wie vielschichtige Personalprozesse im Intranet eingebunden und effizient abgewickelt werden können. Sie lernen die Möglichkeiten des flexiblen Lösungsgespanns SharePoint & Nintex Workflow kennen. Anhand von Praxisbeispielen zeigen wir auf, wie bei der Migros (Genossenschaft Aare) und in der Bundesverwaltung die HR-Abteilungen entlastet werden.</p><p>In unserem Webcast vermitteln wir einen kompakten Überblick, wie Personalprozesse im Intranet bzw. Unternehmensportal eingebunden und effizient abgewickelt werden können. Beispiele solcher Prozesse sind: Abwesenheitsmeldungen, Mitarbeiter-Anträge, Personalbedarf, Stellenein- und austritt, Zivilstandsänderungen, Adressmutationen oder auch komplexe Versetzungsprozesse mit mehreren Teilschritten und vielen Beteiligten. </p><p><img alt="Webcast Personalprozesse.jpg" src="/news/PublishingImages/Pages/Webcast-Personalprozesse-im-Intranet/Webcast%20Personalprozesse.jpg?RenditionID=3" style="margin:5px;" /> </p><p>Das zentrale Intranet bietet eine bekannte Anwendungsoberfläche. Mitarbeiter müssen sich nicht mehr mit selten genutzten HR-Anwendungen herumplagen. Spezialisierte Fachanwendungen und ERPs können im Hintergrund integriert werden. Die Beteiligten können sich jederzeit über den Prozessfortschritt informieren, da einzelne Schritte, Aufgaben und Status transparent werden.</p><p>Sie lernen in einem ersten Teil die Möglichkeiten einer flexiblen Lösungsplattform kennen. Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigen wir konkret auf, wie HR-Abteilungen die Herausforderungen angegangen sind.</p><h2>Die Webcast-Agenda:</h2><ul><li>Prozessautomatisierung mit SharePoint & Nintex Workflow: Möglichkeiten des Plattform-Gespanns im Überblick</li><li>Praktische Lösungsbeispiele bei der Migros (Genossenschaft Aare) und in der Bundesverwaltung</li><li>Abschluss mit Q&A</li></ul><h2>Datum / Zeit:</h2><p>Donnerstag, 28. Januar 2016, 11 - 12 Uhr</p><h2>Zielpublikum:</h2><ul><li>Applikationsverantwortliche für HR-Anwendungen und Intranet</li><li>Leiter Personal und HR</li><li>IT-Leiter</li></ul><h2>Teilnahme & Anmeldung:</h2><p>Nehmen Sie einfach von Ihrem Arbeitsplatz aus teil! Benötigt wird ein Internetzugang und aktueller Browser. Für die Audio-Übertragung können Sie den PC oder Ihr Telefon nutzen. </p><p>Bitte melden Sie sich mit untenstehendem Formular <strong>bis zum 27. Januar 2016 </strong>an. Wir werden Ihnen die Zugangsinformationen für die Webcast-Plattform per Email zustellen. </p><p><strong>Anmeldeformular:</strong> </p><div class="ms-rtestate-read ms-rte-wpbox"><div class="ms-rtestate-notify ms-rtestate-read 44e13db5-33e3-4b8a-a789-b1028425b40e" id="div_44e13db5-33e3-4b8a-a789-b1028425b40e" unselectable="on"></div><div id="vid_44e13db5-33e3-4b8a-a789-b1028425b40e" unselectable="on" style="display:none;"></div></div><img alt="Webcast Personalprozesse" src="/news/PublishingImages/Pages/Webcast-Personalprozesse-im-Intranet/Webcast%20Personalprozesse.jpg?RenditionID=1" style="BORDER:0px solid;" />wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsEventSharePoint;Nintex Workflow;Android;iPad;iPhone;Windows PhoneSharePoint;Software Engineering;Apps & Mobile22.12.2015 23:00:002016-01-28T10:00:00Z2016-01-28T11:00:00ZFalseBernhard Wyss
Microsoft Dynamics CRM 2016 - Was ist neu?http://www.nexplore.ch/news/Pages/Microsoft-Dynamics-CRM-2016.aspxMicrosoft Dynamics CRM 2016 - Was ist neu?<p>​Seit anfangs Dezember ist Microsoft Dynamics CRM 2016 offiziell in der On-Premise-Version erhältlich. Wir haben uns das Release konkret angeschaut. Nebst vielen, kleinen Verbesserungen bringt es einige echte Neuerungen, die wir Ihnen in einem kompakten Artikel und aus Anwender-Sicht kurz vorstellen.</p><p>​Seit Anfang Dezember ist das Release 2016 von Microsoft Dynamics CRM in der On-Premise-Version offiziell erhältlich. Nebst vielen Verbesserungen bringt die neue Version einige echte Neuerungen. Wir haben uns Microsoft Dynamics CRM 2016 angenommen und stellen Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Aspekte vor. An dieser Stelle legen wir den Fokus auf Anwender-Features. Technische Neuerungen werden weniger behandelt. Hierzu empfehlen wir die Dokumentationen auf Microsoft <a title="Microsoft TechNet" href="https://technet.microsoft.com/en-us/library/dn531078.aspx" target="_blank">TechNet</a> und <a title="Microsoft MSDN" href="https://msdn.microsoft.com/en-us/library/gg309589.aspx" target="_blank">MSDN</a></p><h2>Tägliche Arbeit im E-Mail-Client wird effizienter</h2><p>Sie nutzen Outlook und möchten wichtige Kunden-E-Mails im CRM nachverfolgen. Dies wollen Sie unterwegs auf einem mobilen Gerät und an Ihren Arbeitsplatzrechner gleichermassen einfach erledigen. </p><p>Die neue, schlanke Dynamics CRM 2016 App for Outlook bietet hierzu die Möglichkeit E-Mails einfach in Dynamics CRM zu übernehmen und Kontakten oder einer Firma zuzuordnen. Ausgehend von Outlook können Sie direkt Aktivitäten planen oder gelangen rasch auf weitergehende Kunden-, Verkaufs- und Kundendienst-Informationen. Mit Dynamics CRM 2016 ist eine schlanke Outlook-Integration verfügbar, die die wichtigsten Funktionen mitbringt. Der bis jetzt bekannte, umfangreiche CRM-Outlook-Client muss nicht mehr installiert werden.</p><p><img alt="Dynamics CRM 2016 What's New Outlook App" src="/news/PublishingImages/CRM_2016_Whatsnew_Outlook_App.png?RenditionID=3" style="margin:5px;" /> </p><p>Wie haben Sie Ihren E-Mail-Posteingang organisiert? Vielleicht haben Sie für wichtige Kunden im Posteingang einen Ordner angelegt, in den Sie die dessen Nachrichten verschieben - ggf. sogar automatisiert mit Posteingangsregeln. <br>Mit CRM 2016 können Sie nun solche Ordner direkt mit Kunden in CRM verknüpfen. In diesen E-Mail-Ordner verschobene Nachrichten werden dann automatisch im Hintergrund mit Dynamics CRM synchronisiert und dem Kunden zugeordnet. Eine  manuelle Zuordnung im CRM ist nicht mehr notwendig und E-Mails sind automatisiert in der Aktivitäten-Historie des Kunden sichtbar.</p><p><img alt="Dynamics CRM 2016 What's New Exchange Folder Tracking" src="/news/PublishingImages/CRM_2016_Whatsnew_Exchange_Folder_Tracking.png?RenditionID=3" style="margin:5px;" /> </p><p>Diese Synchronisation von E-Mails funktioniert zudem mit Verkaufschancen. Da die Synchronisation im Hintergrund, zwischen Exchange/Outlook und Dynamics CRM abläuft, ist das Konzept plattformunabhängig mit verschiedensten E-Mail-Programmen nutzbar.</p><p>Neu ist die Server-Side Synchronisation von Dynamics CRM und Exchange auch in gemischten Cloud-/On-Premise-Umgebungen möglich.</p><h2>Optimierte Zusammenarbeit im (Sales)-Prozess</h2><p>Heute arbeiten wir oft mit internen und externen Ressourcen, Kunden und Partnern zusammen. Es müssen Daten und Dokumente digital ausgetauscht werden. Dabei greifen wir allzu gerne auf das gute, alte E-Mail zurück und initialisieren gleichzeitig Daten-Redundanzen und ein Versionschaos. </p><p>Das Dokumenten-Handling wird wesentlich vereinfacht. Mit dem neuen Release verwalten Sie Dokumente auch in OneDrive for Business. Teilen ist angesagt - und dies per Klick im Kontext von Dynamics CRM. Es ist nun möglich, einen OneDrive-Ordner mit einem Kunden, einer Verkaufschance oder anderen Entität zu verknüpfen. Sie, Arbeitskollegen und externen Partner nutzen und bearbeiten zentral abgelegte Dokumente. Kombiniert mit Office 365 Groups lassen sich Dateien somit effizient teilen - ohne dass alle Gruppenmitglieder Dynamics CRM nutzen müssen.</p><h2>Mobiler Zugriff auf Kundendaten und -dokumente</h2><p>Microsoft hat die Apps für Dynamics CRM wesentlich erweitert und bietet nun Offline-Zugriff auf die Daten. Die Apps sind für den PC und die gängigen Smartphone- oder Tablet-Plattformen verfügbar. Mit mobilen Geräten können Sie neu aus Ihrer App direkt auf Dokumente zugreifen, die Sie in SharePoint oder OneDrive for Business gespeichert haben.</p><p>Aus unserer Sicht hat Dynamics CRM damit einen wesentlichen Schritt gemacht. Für klassische, einfachere Anwendungsfälle stehen so kostenlos Mobile Apps mit Offline-Konnektivität zur Verfügung. Für erweiterte Anwendungsfälle sehen wir jedoch weiterhin die flexibleren, kostenpflichtigen <a title="Resco Mobile Client" href="http://www.resco.net/mobilecrm/mobile-apps.aspx" target="_blank">Resco-Mobile Apps</a> klar im Vorteil.</p><h2>Mit Excel-Vorlagen CRM-Daten analysieren</h2><p>Als Leiter des Verkaufs möchten Sie beispielsweise einen Bericht vom Umsatz des vergangenen Monats ergänzt mit eine Produktstatistik erstellen. Sie haben in Dynamics CRM hierfür eine Ansicht der relevanten Daten erstellt. Nun exportieren Sie diese, ergänzen die Zahlen mit weiteren Information und visualisieren diese grafisch für Ihr Verkaufsmeeting. </p><p><img alt="Dynamics CRM 2016 What's New Excel Templates" src="/news/PublishingImages/CRM_2016_Whatsnew_Excel_Templates.png?RenditionID=3" style="margin:5px;" /> </p><p>Mit dem neuen Release können Sie mehr als ins Excel exportieren. Ein Excel-Bericht kann als Vorlage zurück in Dynamics CRM importiert und dann mit aktuellen Daten weiter genutzt werden. Vorlagen können Sie mit anderen Benutzern teilen - beispielsweise Ihren Account Manager. Excel wird damit zum Report Generator, der von vielen Business-Benutzer ohne grossen Aufwand genutzt werden kann.</p><h2>One-Click Dokumenten-Generierung</h2><p>Die Erstellung von Seriendokumente mit Dynamics CRM-Daten ist seit einiger Zeit zweckmässig implementiert. Oft müssen jedoch einzelne Dokumente im Kontext einer Tätigkeit manuell erstellt werden. Dies war bis anhin etwas umständlich oder mit Dritt-Addins benutzerfreundlicher gelöst.<br>Mit Dynamics CRM 2016 steht eine erweiterte Integration für Word und Excel zur Verfügung. Beispielsweise kann eine Briefvorlage basierend auf Word hinterlegt werden. Mit dieser Vorlage kann im Arbeitskontext mit einem Klick ein Dokument generiert werden, welches vorabgefüllte Werte aus Dynamics CRM enthält.<br>Aktuell können in einem ersten Schritt Daten einer Entität eingebunden werden. In einem der nächsten Releases sollen auch Daten von verknüpften Entitäten nutzbar werden.</p><h2>Erweiterte, zentrale Suche</h2><p>Mit Dynamics CRM 2016 wird eine optimierte, zentrale Suche bereitgestellt. Benutzer können sehr einfach, übergreifend über alle Entitäten suchen. Die kategorisierte Ansicht wird neu mit einer Ansicht ergänzt, die alle Resultate in einer Liste darstellt.</p><h2>Vereinfachte Navigation & individuelles Layout</h2><p>Die seit Dynamics CRM Online 2015 Update 1 bekannte Navigation kommt jetzt auch für Dynamics CRM 2016 On-Premise. Bisher horizontal ausgerichtete Elemente werden nun in einem übersichtlichen und Touchscreen-optimierten Menu vertikal angeordnet. Zusätzlich lässt sich die Benutzeroberfläche, mittels sogenannter Themes, ohne Programmierung individualisieren. Damit ist eine sehr einfache, jedoch etwas eingeschränkte, Adaptierung an Corporate Design-Vorgaben möglich.</p><h2>Weitere (technische) Features</h2><p>Dynamics CRM 2016 bringt etliche weitere Features. Beispielsweise wurde der Social-Bereich wesentlich ausgebaut. Erweitert wurden zudem Dynamics Marketing und die Customer Service-Möglichkeiten. Einen Überblick gibt das <a title="Microsoft Dynamics CRM Help" href="https://www.microsoft.com/de-de/dynamics/crm-customer-center/what-s-new.aspx" target="_blank">Hilfe-Portal von Microsoft</a> oder wir stellen Ihnen die Neuerungen gerne unverbindlich und live in einer Demo vor. </p><h2>Wie ist Dynamics CRM 2016 verfügbar? </h2><p>Wenn Sie mit Dynamics CRM Online arbeiten, müssen Sie kaum etwas tun. Der Administrator erhält eine Nachricht, sobald das Update für den Tenant zur Verfügung steht und wann die Bereitstellung geplant ist. Nach Ihrer Freigabe wird dieses automatisch  installiert. Das neue Release ist im Service-Abo eingeschlossen. </p><p>Dynamics CRM 2016 On-Premise ist ab sofort verfügbar. Das Upgrade auf die neue Version ist relativ einfach - vorausgesetzt die Erweiterungen sind als Solutions implementiert und die Architektur weist keine Inkonsistenzen aus. Es empfiehlt sich ein Upgrade vorgängig in einem Sandbox-System zu testen. </p><p>Die Lizenzierungskosten für On-Premise-Umgebungen müssen fallbezogen betrachtet werden. Haben Sie ein SA (Software Assurance) abgeschlossen ist die Upgrade-Lizenz von Dynamics CRM 2016 eingeschlossen und damit kostenlos. </p><p>Zögern Sie nicht <a href="/Pages/Kontakt.aspx">uns zu kontaktieren</a>, wir begleiten Sie gerne bedarfsgerecht beim Upgrade auf das Release 2016.</p>wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsBlogDynamics CRM 2016;Dynamics CRM 2015;Dynamics CRM Online;Android;iPad;iPhone;Windows Phone;Windows 8;Windows 10Dynamics CRM;Software Engineering21.12.2015 23:00:002015-12-22T16:00:00Z2015-12-22T16:00:00ZFalseRoman Mellenberger
Microsoft-Event "Fachapplikationen in der Verwaltung" in Zürich/Bernhttp://www.nexplore.ch/news/Pages/Lösungsansätze-Fachapplikationen.aspxMicrosoft-Event "Fachapplikationen in der Verwaltung" in Zürich/Bern<p>Die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung sind vielseitig. Softwareanwendungen unterstützen bei der Bewältigung. Die Beschaffung und der längerfristig wirtschaftliche Betrieb dieser Fachapplikationen anderseits ist eine grosse Herausforderung.</p><p>Mit dem Anlass "<strong>Fachapplikationen in der Verwaltung</strong>" möchte Microsoft am <strong>2.12. in Zürich und am 8.12. in Bern </strong>Lösungsansätze aufzeigen und mit erfolgreichen Beispielen aus der Praxis inspirieren. </p><p>Nexplore hat einige solcher Fachanwendungen realisiert. Wir laden Sie herzlich an den spannenden Anlass ein und stellen Ihnen die Lösungen bei dieser Gelegenheit gerne vor!</p><p>Die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung sind vielseitig und nehmen stetig zu. Softwareanwendungen helfen diese effizient zu bewältigen. Die Beschaffung und der wirtschaftliche Betrieb einer zweckmässigen Fachapplikation sind dabei eine grosse Herausforderung. Fachanforderungen verändern sich laufend, Drittsysteme müssen integriert oder Daten und Informationen abteilungsübergreifend genutzt werden können. Es gilt aber auch bei der rasanten technologischen Entwicklung mitzuhalten und auf modernen, zukunftsfähigen Technologieplattformen aufzubauen.</p><p>Am Anlass "<strong>Fachapplikationen in der Verwaltung</strong>" vom <strong>2.12. in Zürich </strong>und <strong>8.12. in Bern </strong>zeigen Microsoft und verschiedene Hersteller Lösungsansätze auf und inspirieren mit erfolgreichen Beispielen aus der Praxis. </p><p>Wir laden Sie herzlich zum Anlass ein! Nexplore hat verschiedene Fachanwendungen basierend auf der modernen <a href="/_layouts/15/FIXUPREDIRECT.ASPX?WebId=b29a6a1c-e70b-47a5-82a6-ee5b1be323dd&TermSetId=5b2e6d74-cc04-4a1f-bdc9-6e2426acdc43&TermId=c1836261-a149-48f4-a526-4a9968e694da">XRM- und Anwendungs-Plattform Microsoft Dynamics CRM</a> realisiert und stellt diese am Event vor.</p><h2>Anlass-Programm (identisch für beide Termine):</h2><ul><li><strong>08:30 Registrierung bei Kaffee und Gipfeli </strong></li><li><strong>09:00 Begrüssung</strong><br>Cyril Hollenstein, Industry Market Development Manager Government, Microsoft Schweiz GmbH</li><li><strong>09:10 Herausforderung Fachapplikationen in der öffentlichen Verwaltung – eine Situationsanalyse aus erster Hand</strong><br>Leo Kuster, Vorsteher Amt für Informatik Kanton Thurgau</li><li><strong>09:40 Microsoft xRM Framework als (eine) Antwort auf die Herausforderungen – Eine Plattformübersicht</strong><br>Jean-Claude Haupfleisch, Solution Sales Specialist Dynamics</li><li><strong>10:00 Pause</strong></li><li><strong>10:30 Praxisbeispiele von bereits realisierten Projekten in Verwaltungen</strong>:</li><ul><li>Fachapplikation für schulärztliche Dienste: Elca AG</li><li>Fachapplikation für Soziale Dienste: isolutions AG</li><li>Fachapplikation aus dem Arbeitsamt: Trivadis AG</li><li>Fachapplikation für das Epidemiemanagement: Atos AG</li><li>Fachapplikation für Ressourcenverwaltung: Nexplore AG</li></ul><li><strong>12:10 Fragen und Schlusswort</strong></li><li><strong>12:30 Stehlunch und Meinungsaustausch </strong></li></ul><h2>Anlasstermine & -orte:</h2><p><strong>Termin in </strong><strong>Zürich</strong><strong>: Mittwoch, 2. Dezember 2015</strong><br>Ort: <a title="Anreiselink Microsoft, Wallisellen" href="https://www.google.ch/maps/place/Microsoft+Schweiz+GmbH/%4047.4088602%2c8.5908467%2c17z/data=%214m7%211m4%213m3%211s0x479aa05093fe18b3:0x97ec4e888e72ffa%212sRichtistrasse+3%2c+8304+Wallisellen%213b1%213m1%211s0x479aa05093fe18b3:0x8587d7ef009f686c">Microsoft Schweiz GmbH, Industriestrasse 3, 8304 Wallisellen</a></p><p><strong>Termin in </strong><strong>Bern</strong><strong>: Dienstag, 8. Dezember 2015</strong><br> Ort: <a title="Anreiselink Allresto Kongress, Bern" href="http://www.allresto.ch/#%21kontakt-und-adresse-allresto/ct3q">Allresto Kongress, Effingerstrasse 20, 3008 Bern</a></p><h2>Anmeldung & Kosten:</h2><p>Die Teilnahme am Anlass ist <strong>kostenlos*</strong>. Eine Anmeldung geschieht einfach per Email. Bitte melden Sie sich rasch bzw. bis Montag, 30. November 2015 an. So helfen Sie mit die Planung und Durchführung der Veranstaltung zu vereinfachen. </p><ul><li><a title="Anmeldungslink Anlass Wallisellen" href="mailto:cyril.hollenstein@microsoft.com?subject=Anmeldung%20%22Fachapplikationen%20in%20der%20Verwaltung%22%20in%20Wallisellen%20(Partner%20Nexplore%20AG)&cc=bernhard.wyss@nexplore.ch" target="_blank">Anmeldung für Anlass vom 2.12.15 in Zürich/Wallisellen (Email-Link)</a></li><li><a title="Anmeldungslink Anlass Bern" href="mailto:cyril.hollenstein@microsoft.com?subject=Anmeldung%20%22Fachapplikationen%20in%20der%20Verwaltung%22%20in%20Bern%20(Partner%20Nexplore%20AG)&cc=bernhard.wyss@nexplore.ch" target="_blank">Anmeldung für Anlass vom 8.12.15 in Bern (Email-Link)</a></li></ul><p> </p><p>*Sollte eine kostenlose Teilnahme aus Compliance-Gründen nicht möglich sein, kann der Anlass gegen eine Pauschalgebühr von CHF 65.- besucht werden. Bitte vermerken Sie dies im Anmelde-Email. </p>wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsEventDynamics CRM;Dynamics CRM Online;SharePoint Online;SharePointDynamics CRM;Software Engineering;Cloud;SharePoint01.12.2015 23:00:002015-12-02T07:30:00Z2015-12-08T13:00:00ZWallisellen & BernTrueBernhard Wyss
Rückblick European SharePoint Conferencehttp://www.nexplore.ch/news/Pages/European-SharePoint-Conference.aspxRückblick European SharePoint Conference<p>​Letzte Woche fand die European SharePoint Konferenz in Stockholm statt. Nexplore war mit zwei Mitarbeitenden vertreten. In rund 100 Beiträgen wurden Ansätze, 'Best Practices' und Trends für SharePoint, Office 365 und Microsoft Azure Lösungen präsentiert. </p><p>Eine kurze Übersicht über die wichtigsten Trends (durch die Entwicklerbrille) ist im folgenden Beitrag aufgelistet.</p><p>​<img src="/PublishingImages/news/conference-stockholm-2015.jpg" alt="" style="margin:5px;" /></p><p>Letzte Woche fand die European SharePoint Konferenz in Stockholm statt. Nexplore war mit zwei Mitarbeitenden vertreten. In rund 100 Beiträgen wurden Ansätze, 'Best Practices' und Trends für SharePoint, Office 365 und Microsoft Azure Lösungen präsentiert. </p><p>Eine kurze Übersicht über die wichtigsten Trends (durch die Entwicklerbrille) ist im Folgenden aufgelistet:</p><ul><li><strong>Hybrid</strong>: Der Schwerpunkt schlechthin. Microsoft hat ausdrücklich betont, dass die Unterstützung hybrider Szenarien im Fokus zukünftiger SharePoint Server Produkte steht. Ein Schlüsselszenario dabei ist die profilbezogene Aggregation und Darstellung von Inhalten durch Azure Active Directory und Office Graph (Machine Learning) / Delve (Darstellung) in Office 365. Wobei Intranet-Inhalte wie Team Sites, Bibliotheken, etc. über die Suche integriert werden. </li><li><strong>Responsive Design</strong>: Die Unterstützung mobiler Geräte wird für SharePoint Inhalte immer wichtiger. Im Fokus dieser Beiträge stand die Adaption von bewährten Web Technologien (Grid Layouts, CSS / CSS Media Queries, JavaScript) sowie die Anwendung von konkreten Web Frameworks  wie Bootstrap. Ziel dieser Anpassungen ist die Umsetzung responsiver Webseiten, wobei kontext-bedingt auch ein Mobile First Ansatz Verwendung finden sollte.</li><li><strong>Dev PnP</strong>: Dev PnP ist eine durch Microsoft geführte, offene Gruppe, welche Komponenten und Lösungen für eine client-seitige Bereitstellung und Konfiguration von SharePoint Inhalten zur Verfügung stellt. Ziel dieser Erweiterungen ist es dem Entwickler Werkzeuge und Schnittstellen zu bieten, so dass dieser Anpassungen im SharePoint auch ohne direkten Zugriff auf den Server machen kann. Am Workshop wurde ausserdem das neue <a href="http://dev.office.com/blogs/introduction-to-office-365-dev-pnp-partner-pack">PnP Partner Pack</a> vorgestellt, welches diverse Referenzanwendungen (Self Site Creation, Template Creation, JavaScript injection, etc) beinhaltet. </li><li><strong>Authentication / Azure AD</strong>: Ein Schwerpunkt der Konferenz waren die Authentifizierung und Authorisierung mittels ADFS und Azure AD (AAD). Um SharePoint Dienste und Anwendungen besser integrierbar und verfügbar zu machen, wird hierbei auf Standard Webtechnologien wie OAuth gesetzt. Dadurch werden auch Bedürfnisse wie Single Sign On (SSO) oder Zwei-Phasen Authentifizierung unterstützt. Neben AAD ist auch die Verwendung alternativer Identity-Provider wie Google, Facebook, Twitter, etc. möglich. </li><li><strong>Add-ins</strong>: Alle SharePoint / Office Apps heissen jetzt Add-ins. In der Cloud sollte man Office Add-ins und nicht mehr Provider-hosted Add-ins verwenden. Diese können besser integriert werden und sind nicht abhängig vom SharePoint App Store. Der Schwerpunkt für Erweiterungen lag daher auf der Verwendung von Office Add-ins.</li><li><strong>Services</strong>: Mit dem kommenden SharePoint Server 2016 Release lag der Fokus auf OneDrive for Business, Office Graph / Delve in hybriden Szenarien, Planner (neuer Dienst für die Projektplanung), Integration in die Office Suite, Yammer für schnelle, kurzzeitige Kommunikation, Groups für die persistente Verfügbarkeit von (auch heikleren) Daten, ADFS und Azure AD für Benutzerverwaltung und Authentifizierung.</li></ul><p>SharePoint wird nicht mehr als Standalone Produkt angesehen das alles kann (Swiss Army Knife), sondern als Teil eines Ökosystems (Azure / Office) mit spezialisierten Services. <strong>Think in terms of services not in products!</strong></p><p>Die Teilnahme an der ESPC war sehr spannend. Die Stossrichtung von Microsoft in Richtung Cloud und Service Integration hat sich bestätigt. Spannend war zu hören und zu sehen, dass On-premise Server Bedürfnisse berücksichtigt werden und diese die Architektur kommender SharePoint Versionen auch prägen. SharePoint Dienste und Erweiterungen gehen in die Cloud, jedoch mit einem hybriden Ansatz! </p><img alt="European SharePoint Conference Logo" src="/PublishingImages/news/ESPC.png?RenditionID=1" style="BORDER:0px solid;" />svn@nexplore.ch | Stefan von Niederhaeusern | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C73766E i:0#.w|nexplore\svntext/html; charset=utf-8 NxNewsBlogSharePoint;Office 365SharePoint;Cloud16.11.2015 23:00:002015-11-17T20:00:00Z2015-11-17T20:00:00ZFalseMarkus Wälchli

​Weitere Artikel finden Sie in unserem Aktuelles-Archiv ...