​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Wir realisieren massgeschneiderte Software-Lösungen basierend auf SharePoint, Dynamics CRMindividuell auf .NET und der Business Intelligence-Plattform von Microsoft.

 

 

Open Door Day Bern: Am 15.03.18 stehen Ihnen die Türen zu unseren neuen Büroräumlichkeiten in Bern offen. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen!http://www.nexplore.ch/news/Pages/Open-Door-Bern.aspxOpen Door Day Bern: Am 15.03.18 stehen Ihnen die Türen zu unseren neuen Büroräumlichkeiten in Bern offen. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen!<p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3">​<span>Das Team Bern ist seit Anfang Jahr an einem neuen Standort anzutreffen. 100% Nexplore. In einer typisch Bernerischen Altstadtwohnung sind in kürzester Zeit moderne und funktionelle Büros samt Sitzungszimmern entstanden, die wir ihnen gerne vorstellen wollen. Umrahmt von einem kleinen, leckeren Imbiss können sie sich einen persönlichen Eindruck davon verschaffen.</span></span></p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span><img alt="Bern_Innenstadt.jpg" src="/news/PublishingImages/Pages/Open-Door-Bern/Bern_Innenstadt.jpg" style="margin:5px;width:514px;height:289px;" /></span> </span></p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3">Kevin Gassmann wird für die kulinarische Überraschung sorgen. Kevin ist nicht nur Testmanager und Software Tester bei Nexplore, er führt nebenbei noch das Catering-Unternehmen „New Age Barbecue". Seine Leidenschaft ist es, Geschmacksexplosionen zu kreieren. <span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3">2015 gewann er an der Bell BBQ-Masters im Gang „Spare-Ribs" den 2. Platz und ein Jahr darauf erreichte er den 2. Platz im Gang „Chicken". </span></span></p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"></span></span> </p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><img class="ms-rtePosition-1" alt="Pulled Pork Burger.png" src="/news/PublishingImages/Pages/Open-Door-Bern/Pulled%20Pork%20Burger.png" style="margin:5px;width:249px;height:213px;" />Es gibt an diesem Tag feine Pulled Pork Burger, auch in einer Vegi-Variation, die Sie unbedingt probiert haben müssen. Pulled Pork ist ein typischer Vertreter des sogenannten Low & Slow-Garens. Das Fleisch wird also bei Gartemperatur (100–130 °C) langsam (15–18 Stunden) gegart. Klassischerweise wird es in einem Barbecue-Smoker zubereitet. Der leichte Rauch sorgt für den typischen Barbecue-Geschmack. Versteht sich von selber, dass das nicht vor Ort gemacht wird, sondern vorbereitet angeliefert und frisch serviert wird. Mission possible!</span></span></span></span></span></p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3"><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3">Lassen Sie sich diesen Termin nicht entgehen und besuchen Sie uns an unserem Open-Door-Day Event mitten in Bern.</span></span></span></span></span></span></p><p><strong>Ort:</strong> <a href="https://goo.gl/maps/fVJNfVmghBt" target="_blank">Zeughausgasse 29, 3011 Bern, 4. Stock</a> <br><strong>Zeit:</strong> ab 16.00 Uhr</p><p><span class="ms-rteFontFace-5 ms-rteFontSize-3">Wir freuen uns auf Ihren Besuch!</span></p>iswara.ramaswami@nexplore.ch | Iswara Ramaswami | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C6972 i:0#.w|nexplore\irtext/html; charset=utf-8 NxNewsEvent18.02.2018 23:00:002018-03-15T15:00:00Z2018-03-15T20:00:00ZZeughausgasse 29, 4. Stock, 3011 BernFalseIswara Ramaswami
Moderne Sharepoint Entwicklunghttp://www.nexplore.ch/blog/Pages/Moderne-Sharepoint-Entwicklung.aspxModerne Sharepoint Entwicklung<p>​In den vergangenen Jahren haben Webtechnologien wie Angular, React, Gulp, Webpack, etc., die Webentwicklung geprägt und modernisiert. In diesem Blog Beitrag zeigen wir auf wie SharePoint selbst und Nexplore im Spezifischen diese Technologien nutzt und dadurch ihre Entwicklungsmöglichkeiten ausschöpfen kann. </p><p>Im Bereich der Webtechnologien und der Webentwicklung gab es in den letzten Jahren eine Bewegung weg von klassischen Serveranwendungen - bei welchen HTML Seiten auf dem Server erzeugt und dem Client mittels Web Response übermittelt wurden - hin zu leichtgewchtigeren client-basierten Anwendungen. Bei diesen Anwendungen dient der Server primär als Backend System, welches dem Client leichtgewichtige Schnittstellen (bspw. REST) zur Verfügung stellt. Die Darstellung einer Applikation, sowie die Benutzerführung werden dabei direkt auf dem Client umgesetzt. </p><p>​Dieser Ansatz wurde in den vergangenen Jahren auch in Office365 und SharePoint immer wichtiger und treibt heute Weiterentwicklungen an (siehe bspw. <a href="https://docs.microsoft.com/en-us/sharepoint/dev/spfx/sharepoint-framework-overview">SharePoint Framework​</a>)<br></p><p>Der neue Ansatz bietet diverse Vorteile: </p><ul><li>​Schnelles Prototyping und kürzere Iterationen in der Entwicklung<br></li><li>Entlastung des Servers</li><li>Entwicklung der Client Applikation in einer Echtzeit Browserumgebung <br></li><li>O365- und dadurch zukunftssicher</li><li>Nutzung neuster und gängiger Webtechnologien</li><li>Keine oder weniger (einfachere) SharePoint Farmsolutions</li><li>Kein Unterbruch des SharePoint Servers bei Updates</li><li>Bessere Wartbarkeit / Erweiterbarkeit</li><li>Einfachere Wiederverwendbarkeit / Modularisierung<br><br></li></ul><h1>Moderne SharePoint E​​ntwichlung bei Nexplore​​​​​​</h1><p>Mit dem SharePoint Framework (SPFx) werden SharePoint Entwicklern modernere Web-Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung gestellt. Mit SPFx können moderne Webparts für O365 und SharePoint Server 2016 umgesetzt werden. Weitere Anpassungen (Custom Actions, JSLink, Portale, etc.) sind bereits jetzt oder bald in SharePoint 2016 verfügbar, eine Umsetzung von Funktionalitäten mittels SPFx in SharePoint 2013 wird aber auch in Zukunft nicht möglich sein. <br></p><p>Bei Nexplore wollten wir Ende 2016 nicht auf SharePoint 2016 und entsprechende Feature Packs warten, respektive auf O365 Projekte eingeschränkt sein, sondern den vielversprechenden Ansatz evaluieren und auch in bestehenden Projekten einsetzen. Daraus ist unser SharePoint Webstack Development Framework entstanden, welches wir im letzten Jahr in diversen Projekten erfolgreich eingesetzt haben.</p><p> <br></p><h1>SharePoint Webstack Development Framew​​ork ​<br></h1><p>Analog des SharePoint Frameworks (SPFx) haben wir eine Webstack Development Umgebung aufgebaut, welche unsere Anforderungen erfüllt und zunkunftssicher ist. Wichtig bei der Wahl von Werkzeugen war für uns die Berücksichtigung von Technologien die auch im SPFx verwendet werden. So lassen sich unsere Weiterentwicklungen schnell in SPFx überführen und es gibt keine (oder nur eine kleine) Lernkurve falls man in beiden Frameworks entwickelt. </p><p>Unsere Webstack Development Umgebung basiert auf folgenden Technologien</p><ul><li><a href="https://code.visualstudio.com/">Visual Studio Code</a> (Entwicklungsumgebung)</li><li><a href="https://webpack.js.org/">​​​​Webpack</a> (​​als Bundler)<br></li><li><a href="https://www.npmjs.com/">npm scripts</a> (Packaging und Skripting)</li><li><a href="https://reactjs.org/">React ​</a>/ <a href="https://www.typescriptlang.org/">Typescript ​</a>(Applikation)</li><li><a href="https://github.com/SharePoint/PnP-JS-Core">​​​PnP Core JS</a> (Anbindung SharePoint)</li><li><a href="https://developer.microsoft.com/en-us/fabric">Office UI Fabric​</a> (UI Komponenten​</li></ul><div style="text-align:center;">​<img src="/blog/PublishingImages/Zeichnung1.png" alt="" style="margin:5px;width:300px;height:317px;" /><br></div><p>Nebst den genannten Komponenten sind noch weitere im Einsatz. SPFx verwendet dieselben Komponenten, einzig als Bundler wird <a href="https://gulpjs.com/">Gulp </a>eingesetzt. ​​</p><p>Unser Webstack Framework sowie SPFx bieten beide eine Technologie namens 'Hot Reloading' an. Hierbei wird die Applikation (Source Code) live auf einem lokalen Webserver ausgeführt. Änderungen in Visual Studio Code können dadurch direkt im Browser (in der Applikation) evaluiert und weiterentwickelt werden. Der Entwicklungsprozess wird hier markant optimiert.</p><p><img src="/blog/PublishingImages/Pages/Moderne-Sharepoint-Entwicklung/visual-studio-code.PNG" alt="visual-studio-code.PNG" style="margin:5px;" /><br></p><p>In der Abbildung ist ein Ausschnitt der Entwicklungsumgebung dargestellt. Der Code ist kompiliert und läuft auf dem lokalen Server (Terminal Ausgabe unten rechts). Änderungen am Code sind nun direkt im Browser sichtbar.</p><p><br></p><h1>​Wie funktioniert da​​s genau? </h1><div>In Visual Studio Code werden Projekt, Quellcode, etc. verwaltet. Mittels webpack werden die verschiedenen Dateien (Javascript, CSS, Bilder, Fonts, etc.) zusammengeführt (bundling) und es wird ein ausführbarer Output generiert. Im Falle des Development Build handelt es sich hierbei um eine einzelne bundle.js Datei, welche alle Artifakte (JS, CSS, Bilder, etc.) enthält. Beim Production Build kann der Output auf mehrere Dateien aufgesplittet werden. Typischerweise wird hier auch das CSS extrahiert. </div><div><br></div><div>Über einen lokalen Entwicklungsserver (webpack-dev-server) basierend auf NodeJS, wird der generierte Development Output (bundle.js) geladen und der Client Applikation (Webbrowser) direkt zur Verfügung gestellt. Der Ablauf ist in der folgenden Abbildung dargestellt. </div><div><br></div><p>​<img src="/blog/PublishingImages/Pages/Moderne-Sharepoint-Entwicklung/webstack_v2.png" alt="webstack_v2.png" style="margin:5px;width:600px;height:448px;" /><br></p><p>​Im Quellcode (JS oder CSS) wird eine Änderung gemacht. Beim Speichern aktualisiert webpack die bundle.js Datei. Dies wird vom webpack-dev-server erkannt und die aktualisierte bundle.js Datei wird über den Endpunkt http://localhost:3000/bundle.js live zur Verfügung gestellt. Im Webbrowser wird bundle.js unter dieser Adresse geladen und die Änderung ist direkt im Webbrowser ersichtlich (Hot Reloading / Live Development). Durch Hot Reloading aktualisiert webpack-dev-server den Browser (analog F5) sobald eine Änderung erfolgt ist, d.h., sobald im Visual Studio Code gespeichert wird. <br></p><p>Ist die Entwicklung abgeschlossen wird ein Production Build ausgeführt und die generierten (optimierten) Javascript und CSS Dateien können in der Applikation verwendet werden.</p><p>In unserer Entwicklungsumgebung benutzen wir ReactJS und Typescript für die Umsetzung der UI Komponenten und Schnittstellen. Diese Dateien (.tsx und .ts) werden von Typescript während des bundling Pozesses (webpack) in nativen Javascript übersetzt. </p><p><br></p><h1>Anwendungen</h1><p>Das Framework kam bei uns im laufenden Jahr in diversen Projekten zum Einsatz, so haben wir mehrere Portalseiten und Webparts mit diesem Ansatz gebaut oder umgebaut. Insbesondere sind wir mit dem Ansatz imstande schnell erste Entwürfe zu generieren und dem Kunden zu zeigen. Das so erhaltene Feedback fliesst dadurch früh in den Entwicklungsprozess zurück. Ausserdem sind Anpassungen und Erweiterungen (generell) viel schneller entwickelt. </p><p>Das neue Entwicklungsframework benötigt eine gewisse Lernkurve die recht steil sein kann. Der Merhaufwand lohnt sich aber eindeutig, sobald man sieht was für Früchte der Aufwand trägt.  <br></p><p>Wir setzen in der SharePoint Entwicklung zukünftig stark auf unser Framework und auf das SharePoint Framework SPFx und sind gespannt was im O365/SharePoint Umfeld für weitere Neuerungen kommen. ​​​<br></p><img alt="" src="/blog/PublishingImages/Zeichnung1.png?RenditionID=1" style="BORDER:0px solid;" />markus.waelchli@nexplore.ch | Markus Wälchli | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C6D6B77 i:0#.w|nexplore\mkwtext/html; charset=utf-8 NxNewsBlogOffice 365;C#;Javascript;SharePoint 2016;SharePoint 2013;React;WebpackSoftware Engineering;SharePoint;Cloud10.01.2018 23:00:002017-12-19T14:00:00Z2017-12-19T14:00:00ZFalseMarkus Wälchli
Digitale Transformation – was bedeutet sie für mein Unternehmen und wie gehe ich sie konkret an?http://www.nexplore.ch/news/Pages/Digital-Transformation-Impulsanlass.aspxDigitale Transformation – was bedeutet sie für mein Unternehmen und wie gehe ich sie konkret an?<p>​Bedeutet die Digitalisierung Fluch oder Segen für unsere Unternehmen? Dieser Frage wollen wir am <strong>Feierabend-Impulsanlass vom </strong><strong>5. Dezember 2017 </strong>auf den Grund gehen, lebendige Diskussionen anstossen und Ansätze vermitteln, wie Sie die digitale Transformation konkret angehen können.</p><p>Was bedeutet die vierte industrielle Revolution für unsere Unternehmen? Ist die fortschreitende Digitalisierung Fluch oder Segen? Welche Möglichkeiten bieten neue Technologien meinem Unternehmen? Diesen Fragen wollen wir an unserem <strong>Feierabend-Impulsanlass vom </strong><strong>5. Dezember 2017 </strong>auf den Grund gehen, Diskussionen anstossen und Ansätze vermitteln, wie Sie die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen aktiv und schrittweise angehen können.</p><p>Ein rasanter technologischer Fortschritt, kultureller Wandel und die Globalisierung gehen heute gemeinsam einher. Junge, agile Unternehmen stellen etablierte Geschäftsmodelle auf die Probe und mischen ganze Branchen auf. Chancen und Herausforderungen für Unternehmen sind gross, erprobte Konzepte (noch) wenig bekannt. Als Anschauungsbeispiele sind die «grossen» Beispiele aus den USA eingeschränkt nützlich. </p><p>Unser Impulsanlass macht die vielschichtigen Aspekte der 4. industriellen Revolution fassbarer und soll zu einer aktiven Diskussion anregen. Daneben wollen wir Ihnen Perspektiven aufzeigen, wie Sie die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen fokussiert und lösungsorientiert angehen können. </p><p><strong>Das Programm:</strong></p><ul><li>Impulsreferat «Fit für die 4. industrielle Revolution?»</li><li>Digitale Transformation – wie gehe ich sie konkret an?</li><li>Vorstellung standardisiertes dig:it now-Transformationsvorgehen</li><li>Diskussionen, Erfahrungsaustausch und geselliger Imbiss</li></ul><p><strong>Adressierte Teilnehmer:</strong></p><ul><li>Entscheider/Führungsverantwortliche von KMUs und innovativen Geschäftseinheiten grösserer Organisationen</li><li>Visionäre, Innovatoren und Querdenker</li></ul><p><strong>Datum / Zeit:</strong> Dienstag, 5.12.2017, von 17:30 - ca. 20 Uhr</p><p><strong>Ort: </strong> Nexplore AG, C.F.L. Lohnerstrasse 24, Gwatt (Thun)</p><p><strong>Kosten: </strong>CHF 75.- inkl. Imbiss/Getränke (Auf Einladung kostenlos)</p><p><strong>Anmeldung:</strong> Bis 3.12.2017 per <a href="mailto:bernhard.wyss@nexplore.ch">Email </a>oder Telefon 033 334 02 00. Beachten Sie bitte die limitierte Teilnehmerzahl.</p>wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsEventApps & Mobile;Cloud;Dynamics CRM;Business Intelligence;SharePoint;Software Engineering17.11.2017 23:00:002017-12-05T16:30:00Z2017-12-05T19:00:00ZNexplore AG, 3645 Gwatt (Thun)FalseBernhard Wyss
Nexplore-Mitarbeiter besuchen ESPC in Dublinhttp://www.nexplore.ch/blog/Pages/Nexplore-Mitarbeiter besuchen ESPC in Dublin.aspxNexplore-Mitarbeiter besuchen ESPC in Dublin<p>Um unsere Mitarbeiter auf dem aktuellen Stand zu halten und über Neuerungen zu informieren, werden sie aktiv gefördert und weitergebildet. Nexplore ermöglicht es, dass die Mitarbeiter auch im Ausland an Konferenzen und Events präsent sind. Die Konferenzen bringen viele Vorteile mit sich. Sie halten uns in Verbindung mit unseren Partnern, es bilden sich neue Bekanntschaften und das angereicherte Wissen kann bei unseren Kunden angewendet werden.</p><p>Um unsere Mitarbeiter auf dem aktuellen Stand zu halten und über Neuerungen zu informieren, werden sie aktiv gefördert und weitergebildet. Nexplore ermöglicht es, dass die Mitarbeiter auch im Ausland an Konferenzen und Events präsent sind. Die Konferenzen bringen viele Vorteile mit sich. Sie halten uns in Verbindung mit unseren Partnern, es bilden sich neue Bekanntschaften und das angereicherte Wissen kann bei unseren Kunden angewendet werden.</p><p style="text-align:left;"><img class="ms-rtePosition-3" alt="ESPC in Dublin 2017" src="/news/PublishingImages/Pages/Nexplore-Mitarbeiter%20besuchen%20ESPC%20in%20Dublin/ESPC%20in%20Dublin%202017.jpg?RenditionID=3" style="margin:0px;" /> </p><p>Vom 13. bis 16. November 2017 durften vier Mitarbeiter an der European SharePoint Conference (ESPC) in Dublin teilnehmen. Stefan von Niederhäusern berichtet, wie er die Konferenz und Dublin erlebt hat.</p><p>„Die Konferenz war auch dieses Jahr wieder informativ und bot gute Gelegenheiten, Partner zu treffen und neue Anbieter sowie Produkte kennenzulernen.</p><p>Inhaltlich lag der Fokus auf den Neuerungen im Bereich Office 365. Mit den Hub Sites, Site Designs, dem neuen OneDrive Sync Client und vielen kleinen Verbesserungen (z. B. Attention Views, Social bar, Secure External Sharing) werden Lücken im bestehenden Offering geschlossen und die Usability der ganzen Plattform gesteigert.</p><p>Eindrücklich fand ich auch eine Session, in dem Microsoft im Detail aufgezeigt hat, wie Daten in der Cloud umfassend gesichert werden. Dies stellt zum Beispiel wirksamen Schutz gegen Ransomware Attacken dar.</p><p>Ebenfalls spannend fand ich Sessions zu den Content Services im Bereich ECM, zu Lösungsvarianten für externen Zugriff auf SharePoint mit Azure AD oder über die Entwicklung in SharePoint mit Angular Elements.</p><p><img alt="ESPC in Dublin 2017 Pub" src="/blog/PublishingImages/ESPC%20in%20Dublin%202017_Pub.jpg?RenditionID=4" style="margin:0px;" /><img src="/blog/PublishingImages/ESPC%20in%20Dublin%202017%20Guinness.jpg?RenditionID=4" alt="" style="margin:0px 1px;" /> </p><p>Dublin bot auch für die Zeit neben der Konferenz einiges. Sei es Erkundungsrundgänge in der Stadt mit Dublin Castle oder Trinity College (Book of Kells) oder der Besuch verschiedener Pubs während einer Fussballaktiven Woche.</p><p>Die ESPC 2017 war eine abwechslungsreiche und informative Konferenz und ich freue mich bereits auf nächstes Jahr!"</p><a href="/news/Pages/Mädchen-Informatik-los.aspx"><img alt="" src="/blog/PublishingImages/ESPC%20Dublin%202017.jpg?RenditionID=1" style="BORDER:0px solid;" /></a>wy@nexplore.ch | Bernhard Wyss | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7779 i:0#.w|nexplore\wytext/html; charset=utf-8 NxNewsBlogSoftware Engineering;SharePoint16.11.2017 23:00:002017-11-12T23:00:00Z2017-11-16T15:00:00ZTrueLaurence Schmid
Web Summit 2017: Robo-Einstein diskutiert über Chancen & Herausforderungen der 4. industriellen Revolutionhttp://www.nexplore.ch/blog/Pages/Teilnehmerbericht-Web-Summit-2017.aspxWeb Summit 2017: Robo-Einstein diskutiert über Chancen & Herausforderungen der 4. industriellen Revolution<p>Portugal ist den meisten als sonnige Feriendestination bekannt. Wenn nun aber im November die <a title="Website der Web Summit" href="http://www.websummit.com/" target="_blank">Web Summit</a> einlädt, dann trifft sich in Lissabon die Tech-Szene zu einer der grössten Branchen-Konferenzen der Welt. Wir waren am Mega-Anlass mit von der Partie und teilen gerne einige Impressionen mit Ihnen.</p><p>​Was bringen wir als erstes mit Portugal in Verbindung? Fussballfans denken an die letzte Europameisterschaft oder Ronaldo, Geschichtsinteressierte an eine grosse Seefahrer-Nation, Weinliebhaber tippen auf den wunderbaren Portwein. Aus der kulinarischen Ecke kommen einem der Bacalhau oder die Pastéis de Nata in den Sinn. </p><p>Die Tech-Branche aber verbindet ein Anlass mit Portugal: Die <a title="Website der Web Summit" href="http://www.websummit.com/" target="_blank">Web Summit</a>, eine der grössten Branchen-Konferenzen der Welt. 2009 in Dublin erstmals durchgeführt, rasch gewachsen, fand die aktuelle Auflage, nach dem letztjährigen Umzug von Irland nach Portugal, zum zweiten Mal in Lissabon statt. Mit 60’000 Teilnehmern und über 20 Themen-Konferenzen steht der Mega-Event sinnbildlich für eine sich rasend entwickelnde, digitalisierte Gesellschaft und Weltwirtschaft. </p><p>Sicher, solche Mega-Konferenzen müssen sich wohl alle fragen: Welchen inhaltlichen Tiefgang bieten sie überhaupt und was wird nachhaltig ausgelöst? </p><p><img alt="Der Nutzen von AI im Bereich Robotics" src="/news/PublishingImages/Pages/Websummit-2017/Websummit%202017%20-%20IMAG0401.jpg" style="margin:0px;" /> </p><p>Darüber lässt sich bei der Web Summit genauso streiten. Die grossen Tech-Themen sind aber allgegenwärtig. Sei dies in den Speeches und Diskussionen auf den verschiedenen "Stages", bei den Ausstellern oder durch die unzähligen Startups. Mit der gewaltigen Vielfallt müssen sich Teilnehmer fokussieren und wer sich mit der Digitalisierung bzw. Digitalen Transformationen beschäftig, der findet in der Web Summit einen hoch inspirierenden Anlass, der seinesgleichen sucht! </p><p>Auf seine Highlights der Web Summit angesprochen, meint mein Arbeitskollege <a title="Mitarbeiterprofil Frieder Kolless" href="/_layouts/15/FIXUPREDIRECT.ASPX?WebId=b29a6a1c-e70b-47a5-82a6-ee5b1be323dd&TermSetId=5b2e6d74-cc04-4a1f-bdc9-6e2426acdc43&TermId=f1b7b6fe-ed85-4882-9efe-ef36a442c8a3" target="_blank">Frieder Kolless (Solution Engineer & Consultant)</a> pointiert: «Ich freue mich darauf, wenn ich bald autonom mit einem komfortablen, intelligenten Selfdrive-Auto von zuhause zu Kunden fahren kann oder mir ein fleissiger Haushalts-Roboter nach dem Waschen die Hemden bügelt. So habe ich Zeit, mit meinem in Deutschland lebenden Vater in der erweiterten Realität (Augmented Reality bzw. AR) häufiger einen Kaffee zu trinken und zu plaudern. Es fasziniert mich, wie durch die Nutzung der Intelligenz aus der Cloud, smarte und einfach bedienbare Endgeräte entstehen. Lautsprecher wie Amazon Echo oder Google Home bieten so einen Zugang zu einem rasch wachsenden Ökosystem von Internetdiensten.»</p><p><a title="Uber's flying taxi" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1603206336412071/"><img alt="Autonomes Luft-Taxi - Uber's Vision der Mobilität von Morgen" src="/news/PublishingImages/Pages/Websummit-2017/Websummit%202017%20-%20IMG_1570.jpg" style="margin:0px;" /><br></a> </p><p>Persönlich habe ich im Bereich der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence bzw. AI) viele Impulse mitgenommen. Abgesehen vom Hype nimmt der praktische Einsatz rasant zu und als wichtiger Treiber der digitalen Transformation wird uns AI künftig in vielen Lebenslagen begegnen – in den Bereichen eHealth, Robotics und Mobility ganz speziell. </p><p>Viele hochkarätige Redner, wie <strong>Stephen Hawking, Margrethe Vestager (EU-Kommissarin für Wettbewerb) </strong>und <strong>Al Gore</strong> haben auf die Risiken der Digitalisierung hingewiesen. Fast etwas hysterisch, teils jedoch durchaus berechtigt, hat das allgegenwärtige US- und Tech-Konzern-Bashing gewirkt. Die rasende Digitalisierung ist Realität – für alle Menschen nachhaltig Nutzen stiftet sie aber nur durch globale, vertrauensbildende Initiativen aus Gesellschaft, Politik und durch Transparenz der Industrie. Die Summe der Themen-Präsenz von IT-Security und Datenschutz zeigt auf, wie wichtig dies für die weitere Digitalisierung geworden ist.</p><p>Die von Brad Smith, Microsoft, President and Chief Legal Officer, proklamierte «<a href="https://blogs.microsoft.com/on-the-issues/2017/11/10/need-modernize-international-agreements-create-safer-digital-world/">Digitale Genfer Konvention</a>» ist dabei ein lobenswerter Impuls, der natürlich erstmal gedeihen muss. Ein anderes Beispiel bietet CEO Simon Segars von ARM, der mit seinem <a title="Link auf IoT Security Manifesto von ARM" href="https://www.arm.com/products/security-on-arm">IoT Security Manifesto</a> Vertrauen in die Technologie schaffen will.  Das europäische Rechtsverständnis scheint mir zudem eine echte Chance zu sein, welches unabhängig der teils arg bürokratischen Ansätze (bspw. GDPR), erhalten bleiben sollte. </p><p><a title="Smart cities for smart Living" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1597278983671473/"><img src="/news/PublishingImages/Pages/Websummit-2017/Websummit%202017%20-%20IMAG0448.jpg" alt="" style="margin:0px;" /></a> </p><p>Was waren aus meiner Sicht die Highlights der Web Summit 2017? Ich denke es ist die gewaltige Themenvielfallt und der omnipräsente Innovationsgeist. Mit nach Hause nehmen wir alternative Perspektiven, spannende Visionen und viele kleine oder grosse Ideen. Impulse, welche wir nun nutzenbringend zu unseren Kunden «transportieren» wollen. </p><p>Einige Session-Empfehlungen als Gedankenanstoss zum nachschauen:</p><ul><li><a title="The Cybersecurity Challenge: Our Need to Protect the World" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1597752710290767/" target="_blank">The Cybersecurity Challenge: Our Need to Protect the World</a></li><li><a title="A new way forward for self-driving cars" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1603189776413727/" target="_blank">A new way forward for self-driving cars</a></li><li><a title="Where will blockchain disrupt next?" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1597216960344342/" target="_blank">Where will blockchain disrupt next?</a></li><li><a title="Building trust in a connected world" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1596141780451860/" target="_blank">Building trust in a connected world</a></li><li><a title="Uber's flying cars" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1603206336412071/" target="_blank">Uber's flying cars</a></li><li><a title="Will AI save or destory us?" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1603035989762439/" target="_blank">Will AI save or destory us?</a></li><li><a title="Smart cities for smart living" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1597278983671473/" target="_blank">Smart cities for smart living</a></li><li><a title="Amazon wants to talk to you" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1596646527068052/" target="_blank">Amazon wants to talk to you</a></li><li><a title="Startup PITCH final" href="https://www.facebook.com/WebSummitHQ/videos/1603397633059608/" target="_blank">Startup PITCH final</a></li></ul><img alt="Teilnehmerbericht Web Summit 2017" src="/news/PublishingImages/Pages/Websummit-2017/Websummit%202017%20-%20P1030675.jpg?RenditionID=1" style="BORDER:0px solid;" />pb@nexplore.ch | Pascal Bürki | 693A30232E777C6E6578706C6F72655C7062 i:0#.w|nexplore\pbtext/html; charset=utf-8 NxNewsBlogCloud;Business Intelligence;Software Engineering;Dynamics CRM;SharePoint;Apps & Mobile14.11.2017 23:00:002017-11-27T08:00:00Z2017-11-27T08:00:00ZFalseBernhard Wyss

​Weitere Artikel finden Sie in unserem Aktuelles-Archiv ...