Teilen

10. Mai 2021

Dürfen wir vorstellen? Angelo und Dario

In dieser Serie stellen wir unsere Frauen und Männer vor und lassen sie von ihrem beruflichen Werdegang erzählen.

Angelo: "Meinen Arbeitstag bei Nexplore kann ich sehr flexibel gestalten. Das kommt mir entgegen, weil mir die Balance zwischen Arbeit und Erholung sehr wichtig ist. So kann ich zum Beispiel am Morgen vor der Arbeit Sport machen, ohne mich gestresst zu fühlen.

Die Nexplore Organisationsform Holacracy ist für mich neu. Keinen Chef und kein fixes Team mehr zu haben, war zu Beginn ziemlich gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile schätze ich Holacracy, weil sie es mir ermöglicht, meine Entscheidungen situationsbezogen selbst zu fällen und gleich umzusetzen.

Nexplore bewegt sich in einem sehr dynamischen Umfeld. Das stellt mich regelmässig vor Herausforderungen, die aber spannend sind und bei denen ich viel lernen kann. Toll ist auch, dass ich mich auch in anderen Bereichen des Unternehmens einbringen kann und nicht zwingend nur im Support.

In der neu geschaffenen Rolle Lead Support kann ich zahlreiche meiner Fähigkeiten einbringen. Ob eher administrativ in der Koordination und Organisation oder beim technischen Support direkt beim Kunden: meine breit abgestützten Erfahrungen helfen mir, all diese unterschiedlichen Aufgaben zu lösen."

Dario: "Es ist ein schönes Gefühl, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Bei Nexplore kann ich meinen Wissens-Rucksack Stück für Stück mit vielen weiteren Werkzeugen und neuen Fähigkeiten füllen. So fühle ich mich immer sicherer, auch in unbekannten Situationen.

Nexplore ist für mich eine interessante Arbeitgeberin, weil ich vorwärtskommen und dabei immer wieder Neues entdecken und ausprobieren kann. Es gibt kein Gärtli-Denken. Weil ich neugierig und begeisterungsfähig bin, werde ich auch bei Projekten involviert, wo ich mir das Fachwissen erst noch erarbeiten muss.

Obwohl ich noch nicht so lange bei Nexplore bin, kann ich auch sagen, wenn mir etwas nicht so gefällt und Themen ansprechen, die mich beschäftigen."

Angelo Greco: "Der Einstieg in die IT-Welt kam für mich kurz nach dem kaufmännischen Abschluss. In der Funktion als Supervisor war ich zuständig für den Betrieb und die Schichten eines IT Service Desks mit rund 25 Agentinnen und Agenten. Seit meiner Weiterbildung als Wirtschaftsinformatiker HF bin ich nun im operativen Bereich des Service Management zu Hause und kann diesen Bereich bei Nexplore weiter ausbauen."

Dario Massi: "Im 2019 habe ich die Ausbildung zum Informatiker, Fachrichtung Systemtechnik, abgeschlossen. Erste berufliche Erfahrungen konnte ich in einem kleineren Unternehmen sowie einem Konzern erlangen. Nun finde ich es sehr spannend, meine Erfahrungen mit Nexplore und Holacracy zu machen."