​MIL Office unterstützt die administrativen Tätigkeiten in der Dienstvorbereitung, Dienstdurchführung und im Dienstabschluss der Schweizer Armee.

Armasuisse, Administrationslösung MIL Office

​Einheiten, Stäbe, Schuladministratoren und Verwaltungsorgane setzen bei der Administration von militärischen Ausbildungen und Einsätzen - ergänzend zu Microsoft Office - das fachspezifische Softwarepaket MIL Office ein. Dieses Softwarepaket basiert auf einem von Nexplore entwickelten, modularen Framework. Um den stetig ändernden Anforderungen genügen zu können, werden die Fachapplikationen von MIL Office laufend erweitert und technisch angepasst. Dabei kommen verschiedene Software-Hersteller zum Einsatz. Aus Qualitäts- und Risikoüberlegungen werden die verschiedenen Lieferungen nur durch einen Firma (Nexplore) ins Gesamtsystem integriert.

Lösungsbeschrieb:

Die realisierte Lösung von MIL Office 4 unterteilt sich in die Bereiche Framework, MIL Office, den zentralen Verbundcontroller und die Fachbereichs-module (FGG Pers, FGG Plan und das Modul Truppenrechnungswesen).

  • Das Framework (VX.Framework) stellt eine einheitliche Basis für alle MIL Office 4 Module bereit. Es umfasst alle technischen Vorgaben und Hilfsmittel, die für den Softwarebau der Fachbereichsmodule benötigt wurden.
  • Die Bearbeitung der gestellten Aufgaben kann dabei auf einer Stand alone MIL Office 4 Instanz oder in einem Verbund erfolgen. Im Verbund erfolgt die Verbindung zwischen dem MIL OFFICE 4 Client und dem MIL OFFICE 4 Verbundcontroller über einen Webservice. Die interne Sicherheit der Kommunikation zwischen den MIL OFFICE 4 Clients wird mittels SSL sichergestellt.
  • Pro Schule bzw. WK werden in MIL Office virtuelle Arbeitsgruppen gebildet, sogenannte MIL Office Verbunde. Im Netzwerkbetreib dient dabei der MIL Office Verbundcontroller als zentrale Datendrehscheibe. Innerhalb eines Verbunds können die Benutzer ihre Daten mittels einer Replikation abgleichen. Diese Replikation kann sowohl über Datenträger oder über das Netzwerk erfolgen.
  • Um sicherzustellen, dass keine Daten an Clients gelangen, die nicht zum Verbund gehören, wird für jeden Verbund ein nicht öffentliches Root- Zertifikat erstellt. Die Zertifikate werden mittels der von der IOS freigegebenen SSL Library erstellt.
  • Die fachspezifischen Module werden durch die Nexplore zu einer Gesamtapplikation zusammengefasst und mittels eines MSI (Installation-Packet) an den Betreiber FUB ausgeliefert.

Kundennutzen:

  • Dienstvorbereitung, Dienstleistung und Dienstabschluss werden zu einer fachlich logischen Einheit zusammengefügt.
  • Geschäftsprozesse können durch Standardisierung und Automatisierung effizienter abgewickelt werden
  • MIL Office 4 bewirtschaftet basierend auf PISA-Daten die AdA`s auf dem gesamten militärischen Lebensweg. Die Rückmeldungen zu PISA mittels Diensttagemeldung erfolgen elektronisch.
  • Die verschiedenen Module weisen eine einheitliche Präsentation und durchgängige Bedienphilosophie auf.

Mengengerüst:

  • auf ca. 7'500 Maschinen und 1'100 KP-Netz-Laptop installiert.
  • Pro Jahr werden durch das Supportteam der FUB ca. 1500 Anfragen zu MIL Office beantwortet.
  • Pro Jahr werden an MIL Office Personalteil ca. 2100 AdA's in der Grundausbildung, Weiterausbildung und an Systemneuerungen ausgebildet.
  • Durch das Truppenrechnungswesen werden jährlich rund 480 AdA am Buchhaltungsteil (FLORY) ausgebildet.
  • Artikel teilen