Schreiben Sie uns eine Nachricht Schreiben sie uns Rufen Sie uns an Nexplore anrfen

Schreiben Sie uns eine Nachricht

31. August 2020 / Stephan Pelz, Simon Tiefenauer

Gehe in Führung: ohne Vorbild keine Nachahmer

Kennst du das auch? Der Druck der Mitbewerber lastet täglich auf dir, die Angst, abgehängt zu werden im Wettrennen des technologischen Fortschritts? Die anderen sind agil, schnell und scheinen mit dem rasanten Wandel problemlos mitzuhalten und setzen ständig die neusten Tools ein.

Du hast viele gute Ideen, aber die IT-Leitung warnt vor Kosten und Aufwendungen? Deine Mitarbeitenden haben immer dieselben operativen Problemstellungen im Arbeitsalltag zu meistern - die einen sind damit unzufrieden, die anderen scheuen die Veränderung? Was du auch tust, es ist sicher falsch…

Auf der Suche nach einem Impuls schaust du dir die tollen Microsoft Werbevideos an, in denen junge, attraktive Menschen mit Leichtigkeit und Freude ihren Arbeitsalltag meistern. Aber deine Realität sieht anders aus.

Die Welt verändert sich durch dein Vorbild, nicht durch deine Meinung.

Paulo Coelho 

 

Die beste und teuerste Software-Lösung wird zu einer Fehlinvestition, wenn sie von den Mitarbeitenden nicht akzeptiert und im Arbeitsalltag adaptiert wird. Die Einführung von Microsoft Teams oder SharePoint verändert nicht nur die Systemlandschaft deiner Unternehmung sondern hat massive Auswirkungen auf die Arbeitsweise der Mitarbeitenden. Laut Hernstein Studie scheitert dieser Wandel an den folgend genannten Gründen:

  • Widerstand der Mitarbeiter (30%)
  • Mangelhafte Prozesssteuerung (25%)
  • Zu schnelles Veränderungstempo (20%)
  • Unklare Zielsetzung (12%)

Mit anderen Worten, es liegt selten an der Technik. Alle oben genannten Gründe sind durch Begleitung, Coaching und dein Verhalten als Führungskraft positiv zu beeinflussen. Zwei Dinge sind hierbei entscheidend: das Wahrnehmen der Vorbildfunktion deines Managements und, damit einhergehend, eine höhere Selbstverantwortung deiner Mitarbeitenden. Da ein solcher Wandel selten bis nie aus eigener Kraft erfolgt, ist eine Begleitung des Wandels für die Nachhaltigkeit der Investitionen unabdingbar.

Gemäss unserer Erfahrung ist es ausreichend zwischen 5 - 15% der Projektkosten für Change-Management aufzuwenden.

So können Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen realisiert, die Arbeitsweise und Unternehmenskultur positiv beeinflusst und damit die Kundenzufriedenheit sowie die Loyalität deiner Kunden gesteigert werden.

Die Frage ist nicht, ob du in Change-Management investieren möchtest – die Frage ist, ob du es vorher oder nachher tun willst!

Vorleben ist der Schlüssel zur Veränderung. Wir begleiten dich und deine Unternehmung in diesem Prozess – für dich, deine Mitarbeitenden, deine Kunden.
 

Für Sie interessant