Schreiben Sie uns eine Nachricht Schreiben sie uns Rufen Sie uns an Nexplore anrfen

Schreiben Sie uns eine Nachricht

12. November 2020 / Sarah Winiger

7 praxiserprobte Tipps für gelungene Online-Sitzungen

Es funktioniert! Egal ob in Workshops, Brainstormings, Präsentationen, Mitarbeiter-Infos oder Schulungen.

🎯 Vor der Sitzung klären und überprüfen:
1. Wer führt durch die Sitzung?
2. Wer macht Notizen, führt Protokoll, hält Entscheide fest?
3. Kurzer Test der Technik (z.B. funktionieren alle Links, ist das Hintergrund-Blurring aktiviert etc.).
Wenn Dokumente gezeigt werden, diese am besten schon vor dem Termin öffnen.

🎯 Zu Beginn der Sitzung
4. Check-in Runde, dauert je nach Anzahl Teilnehmer ca. 5 Minuten. Mögliche Fragen: «Wie geht es dir gerade?» «Kannst du voll und ganz bei dieser Sitzung dabei sein, oder lenken dich andere Themen ab?»

🎯 Während der Sitzung
5. Sitzungsleiterin holt aktiv Meinungen, Rückmeldungen, Antworten etc. der Teilnehmenden ein. Falls nötig, eine Person nach der anderen «abfragen». Das verhindert ein Durcheinander oder Stille.
6. In Microsoft Teams: Wer etwas sagen will, soll das Handzeichen nutzen. Sitzungsleiterin holt den Beitrag der Personen ab.

🎯Zum Schluss
7. Check-out Runde, ebenfalls ca. 5 Minuten
Mögliche Fragen: “Was möchtest du unbedingt noch los werden?» «Was können wir bei der nächsten Sitzung besser machen?».

Funktioniert alles übrigens auch offline.

Für Sie interessant