Teilen

12. Mai 2021

Bestandteile von Microsoft Power Platform

Act, Automate, Analyze, Assist: mehr braucht es nicht, um alle Bedürfnisse Ihres Unternehmens abzudecken. In unterschiedlichen Kombinationen oder als eigenständige Lösung.

Aus den vier Grundideen Act, Automate, Analyze, Assist und den dazugehörigen Technologien besteht Power Platform aktuell. Sie sind aufgebaut auf der Grundlage von Microsoft Azure und werden Schritt für Schritt weiterentwickelt.

Die vier Bestandteile von Microsoft Power Platform

Den Start hat Power BI hingelegt, ein mächtiges Tool zum Zusammentragen und Auswerten von Daten, die übersichtlich und leicht verdaulich in aussagekräftigen Diagrammen dargestellt werden können.

Darauf folgte Power Apps, eine benutzerfreundliche Anwendung, die es ihren Benutzenden ermöglicht, innert kürzester Zeit eigene Desktop- und Mobilanwendungen zu erstellen und so geschäftliche Herausforderungen mittels Technologie zu lösen.

Anschliessend kam Microsoft Flow, später umbenannt in Power Automate, um bei der Automatisierung diverser Aktivitäten und Aufgaben in Geschäftsprozessen zu unterstützen.

Die neueste Ergänzung ist Power Virtual Agents. Diese Anwendung erlaubt Ihren Business-Teams beispielsweise vielseitige Chatbots zu kreieren, die Arbeiten wie sofortiges Beantworten von einfachen Kundenanfragen erledigen können.

Verbunden werden die Technologien durch das sogenannte Microsoft Dataverse (vorher Common Data Service). Es ermöglicht das Speichern der Daten in einem Common Data Model; ein vereinfachtes und vereinheitlichtes Datenmodell, das von allen Komponenten der Power Platform und den damit erstellten Geschäftsanwendungen verwendet wird. So können auch Datensilos aufgelöst und Dateninkonsistenzen vermieden werden. 

Zusätzlich gibt es sogenannte «Data Connectors», auch Datenkonnektoren oder Anwendungskonnektoren genannt, die von allen Bereichen der Microsoft Power Platform angesprochen werden können. Kurz gesagt versteht man darunter eine «Verbindung», über die unter anderem Power Automate und Power Apps mit anderen Diensten kommunizieren können, die es den Benutzern erlauben, einen Satz von vordefinierten Triggern und Aktionen zum Erstellen von Apps und Workflows zu nutzen.

Einige Beispiele dieser Konnektoren sind Dynamics 365, Sharepoint, Salesforce, Outlook, Microsoft Teams, Twitter, LinkedIn oder auch Todoist.

Die vier Bestandteile von Power Platform im Detail

Power Apps - Act

Power Apps erlaubt neben dem Erstellen von mobilen Geschäftsanwendungen für iOS und Android auch die Entwicklung von Apps für den Browser oder Desktop. Die erstellten Apps können sowohl alleinstehend funktionieren, oder in andere Systeme wie beispielsweise Microsoft Teams eingebettet und so verwendet werden.

Durch bestehende App-Vorlagen und ein intuitives, what-you-see-is-what-you-get User-Interface lassen sich mit wenig bis keinen Code innert kürzester Zeit leistungsstarke Apps erstellen, massgeschneidert auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer oder des Unternehmens.

Die Entwicklungsumgebung bietet Dienste, Konnektoren und eine skalierbare Datendienst- und App-Plattform (Dataverse), um eine einfache Integration und Interaktion mit vorhandenen Daten zu ermöglichen.

So kann die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen effizienter gestaltet werden, denn es braucht keine langwierigen und kostenintensiven Wege mehr, um von der Idee für die Verbesserung eines Prozesses bis hin zur Realisierung einer entsprechenden Applikation zu kommen.

Und für erfahrene Entwickler: die vielen Möglichkeiten von Power Apps können beispielsweise mit dem Verwenden von Azure-Functions oder mit dem Erstellen von benutzerdefinierten Konnektoren und integrierten Lösungen noch erweitert werden.

Mit Power Apps können Sie also:

  • Skalierbare und reaktionsfähige Apps erstellen, die im Web, auf Mobilgeräten, Tablets oder jedem anderen Gerät ausgeführt werden können

  • Sich mit Ihren Geschäftsanwendungen wie Dynamics 365 und Office 365 (und auch mit Apps von Drittanbietern wie Facebook und Jira) verbinden und deren Daten nutzen

  • Apps erstellen, die für interne Benutzer oder für Webseiten von externen Kunden verwendet werden können

  • Apps aus einem vorhandenen Datensatz mit einer vordefinierten Vorlage erstellen oder sie von Grund auf selbst bauen

Power Automate - Automate

Power Automate ist das perfekte Werkzeug zur Automatisierung von alltäglich wiederkehrenden Prozessen mittels Workflows zwischen Applikationen, Diensten und anderen Drittanwendungen.

Mit dem AI Builder-Aspekt von Power Automate haben Sie ein schlüsselfertiges Toolkit, das es den Benutzenden aus der Fachabteilung ermöglicht, ohne jegliche Anforderungen an Programmier- oder Data Science-Kenntnisse, Intelligenz zu Apps und Prozessen hinzuzufügen. So können sie beispielsweise ganz einfach Daten aus einem eingescannten Dokument auslesen oder Emotionen in Texten interpretieren.

Auch mit Power Automate kommt eine Vielzahl an Anwendungskonnektoren ins Spiel, die auf unterschiedlichste Art und Weise über Prozesse und Workflows verbunden werden können, um möglichst effiziente Arbeit zu ermöglichen.

Die erstellbaren Workflows können sowohl nur einzelne Aufgaben oder auch weitreichende Systeme umfassen, sind cloud-basiert, sicher und erfordern keinen Code.

Trotzdem erlauben aber eingehendere Kenntnisse des Systems das Weiterentwickeln von Power Automate, sodass nicht nur bestehende APIs angebunden werden können, sondern auch eigene neue definiert, um Ihre Prozesse noch weiter zu optimieren.

Mit Power Automate können Sie:

  • Vorgefertigte Automatisierungsvorlagen für gängige Geschäftsprozess-Automatisierungen verwenden

  • Auslöser, Warnungen, automatisierte E-Mails, Push-Benachrichtigungen, die Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben wie das Verschieben von Daten von einem System in ein anderes und vieles mehr einrichten – ohne Programmierung und in wenigen Minuten

  • Einen Benutzer einfach durch einen komplexen Prozess führen, damit er die verschiedenen Phasen abschließen kann

  • Automatisierungen erstellen, indem Sie verschiedene Anwendungen und externe Datenquellen wie Outlook, SharePoint, Dynamics 365 oder Nicht-Microsoft-Apps wie Twitter, Asana, Gmail, MailChimp usw. über einen der Hunderte von Konnektoren oder direkt über eine API verbinden

Power BI - Analyze

Power BI (BI = Business Intelligence) ist der Business-Analytics-Dienst, der Ihnen alle Wünsche bei der Analyse Ihrer Geschäftsdaten erfüllt. Da die Power Platform das Common Data Model zur Datenablage nutzt und auch hier die Benutzeroberfläche äusserst anwenderfreundlich ist, ist es ein Leichtes, auf die relevanten Daten zuzugreifen und für Sie wichtige Informationen herauszufiltern. Aber auch die Verwendung von Daten aus anderen Systemen ist kein Problem.

Mit etwas Übung können dann die gewonnenen Informationen mit wenigen Klicks in übersichtlichen Diagrammen und Data Dashboards dargestellt oder zum Reporting exportiert werden.

Auch von Power BI aus lassen sich die Anwendungskonnektoren ansprechen und Daten daraus beziehen.

Die Berichte und Dashboards des Unternehmens können jedem zur Verfügung gestellt oder auf Webseiten, in SharePoint oder Teams und in Apps veröffentlicht werden – das Abrufen auf dem Handy, Tablet oder Laptop ist jederzeit möglich.

Power BI können ermöglicht es Ihnen:

  • Sich mit Cloud-Diensten von Microsoft und Drittanbietern sowie mit On-Premise-Datenquellen verbinden,

  • Diverse Datenquellen einfach zusammentragen, um aussagekräftige Kennzahlen zu bekommen,

  • In Visualisierungen wie Diagrammen, Dashboards, Karten und vielem mehr Ihre Daten in einem leicht verdaulichen Format präsentieren

Power Virtual Agents – Assist

Hinter den Power Virtual Agents verbirgt sich Cortana, die Sprachassistentin von Microsoft.

Über eine angeleitete grafische Oberfläche lassen sich intelligente Chatbots erstellen, die dann auf Ihrer Webseite eingebunden werden können. Dazu müssen Sie weder KI-Kenntnisse besitzen noch eine einzige Zeile Code schreiben, um die Funktionalitäten dieser neuesten Power Platform Komponente benutzen zu können.

Chatbots können beispielsweise verwendet werden, um Kunden bei Serviceanfragen oder oft auftretenden Standardfragen zu unterstützen. Oder sie können dort zur Automatisierung eingesetzt werden, wo häufig auftretende Prozesse zu einer Benutzerinteraktion führen würden.

Mit Power Virtual Agents können Sie also:

  • Ihre Teams in die Lage versetzen, selbst Bots zu erstellen, ohne dass sie Vermittler, Kodierungs- oder KI-Kenntnisse benötigen

  • Kosten senken, indem Sie häufige Anfragen einfach automatisieren und menschliche Agenten Zeit für komplexere Probleme gewinnen

  • Die Kundenzufriedenheit verbessern, indem Sie Kunden die Möglichkeit geben, sich selbst zu helfen und Probleme schnell und rund um die Uhr mit personalisierten Bot-Konversationen zu lösen

  • Den IT-Aufwand minimieren, der für die Bereitstellung und Wartung einer benutzerdefinierten Chatbot Lösung erforderlich ist

Sie sehen: schon mit jeder dieser Anwendungen allein können Sie viel erreichen. Wenn Sie aber damit beginnen, auf Ihre Bedürfnisse angepasst, mehrere dieser Aspekte miteinander zu verbinden, dann sind Sie und Ihre Vorhaben kaum noch aufzuhalten.

Die Elemente von Microsoft Power Platform und Sie: Einzeln stark, gemeinsam unschlagbar.